TEILEN

Reisende, Abenteurer oder einfach Menschen, die während des Wanderns über die Naturschönheiten dieser Welt staunen, folgen Pfaden, um dabei sich selbst zu suchen – und zu finden. Diese Welt hält Orte für uns bereit, die kaum besiedelt oder von derartigen Weiten und unberührter Natur strotzen, dass uns Bewusst wird, wie klein wir Menschen auf diesem Planeten wirklich sind. Langsam, aber in stetigem Tempo zu wandern, ist der beste Weg, um den Planeten zu entdecken. Also rein in die Wanderschuhe und auf zur Entdeckungsreise. Wir haben für euch 15 Wanderrouten aus aller Welt zusammengestellt, die Abenteuerlust wecken und derer wilde Natur begeistert.

  1. Inka-Trail zum Machu Picchu, Peru
  2. Wanderroute GR221 (Ruta de Piedra en Seco), Mallorca
  3. Nationalpark Torres del Paine, Chile
  4. Bärentrek – Wanderroute, Schweiz
  5. Jakobsweg, Frankreich/Spanien
  6. Wanderroute GR20, Korsika
  7. Choquequirao, Peru
  8. Marangu Route, Kilimanjaro, Tansania
  9. Hokkaido Nature Trail, Japan
  10. Laugavegur, Weg der heissen Quellen, Island
  11. Kungsleden, Wanderroute Königspfad, Schweden
  12. Jotunheimen, Norwegen
  13. Lofoten, Norwegen
  14. Annapurna – Trail, Nepal
  15. Dolomiten, Italien

Inka-Trail zum Machu Picchu, Peru

Eine der Wanderungen, die zu den Weltschönsten gehört ist ohne Zweifel der Inka-Trail zum Machu Picchu. Auf den Pfaden des unglaublichen Imperiums der Inka zu wandern ist ein unvergessliches Erlebnis. Touristen aus der ganzen Welt werden von dem großen Abenteuer Machu Picchu angezogen. Die fantastische Landschaft, die Schönheit der Natur und der archäologischen Stätte die den Inka-Trail zäumen, sind bekannt als das berühmteste Trekking Südamerikas. Doch nicht nur der Weg zu der Stadt auf 2450 Metern über Meer ist überwältigend. Der Blick darauf, die Lage und der Mythos um diesen Ort machen Machu Picchu schlichtweg einzigartig. Wer sich auf den Weg zu diesem wunderbaren UNESCO-Weltnaturerbe macht, sollte sich genügend Zeit nehmen um nicht nur den Machu Picchu, sondern auch die Umgebung zu erkunden. Der Inka-Trail ist eine 4-tägige Wandertour.

Machu Picchu nach der Ankunft von der Wanderung von oben

Wanderroute GR221 (Ruta de Piedra en Seco), Mallorca

Unter unsere Top 15 fällt ebenso die Wanderroute GR221, welche auch als Trockensteinroute, oder auf Spanisch der Ruta de Piedra en Seco bekannt ist. In den wunderschönen Tramuntana Bergen im Westen der Insel, weit abseits von Ballerman und Pauschaltouristen, wird auf einsamen Pfaden die Insel von einer ganz anderen Seite entdeckt. Wie der Name sagt, wird ein Großteil der Strecke auf alten, gepflasterten Pfaden zurückgelegt. Olivenhaine betten sich in der symbolträchtigen Landschaft ein und ragen auf Trockensteinterrassen empor. Stephanie von enziano hat diese Route selbst bewandert. Hier kannst du ihren spannenden Artikel mit Bildern und wertvollen Informationen dazu lesen. Während mehreren Tagen wird in vielfältiger Landschaft gewandert und in idyllischen Berghütten übernachtet.

Der GR221 zwischen Valldemossa und Deia

Nationalpark Torres del Paine, Chile

Die berühmten Torres del Paine in Chile gehören definitiv auch in die Liste. Das Naturwunder mit den gigantischen Torres gehört ebenso zum UNESCO-Weltnaturerbe. Es gibt mehrere Routen, die gängigste ist jedoch die W-Route. Während vier Tagen wandert man an Gletschern und Felsformationen vorbei, die sich in natürlicher Schönheit kaum übertreffen. Bei enziano wurden die Torres del Paine mitunter zu den fünf besten Trekkinzielen in Chile gewählt. Wer mehr über dieses Highlight lesen möchte, kann sich in unserem Artikel über die fünf besten Ziele für Chile updaten.

Torres del Paine

Bärentrek – Wanderroute, Schweiz

Manchmal muss man nicht weit suchen um etwas außergewöhnliches zu finden. Auf rund 130 Kilometern zeigt sich das Berner Oberland von seiner schönsten Seite. Die Strecke ist vielfältig, führt über Pässe und an Gletschern vorbei, die Alpenpracht als ständiger Begleiter. Die Wanderroute lässt sich in verschiedenen Etappen zurücklegen und es kann immer wieder „ausgestiegen“ werden. Die Bärentrek – Wanderroute gehört nicht zu den einfachsten und ist selbst für routinierte Wanderer durch die vielen Passüberquerungen eine Herausforderung. Das einmalige Panorama lässt jedoch alle Anstrengungen im Nu vergessen. Definitiv einer der schönsten Routen in der ganzen Schweiz.

Imposant: Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau

Jakobsweg, Frankreich/Spanien

Ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe ist der Jakobsweg, der wohl bekannteste Pilgerweg weltweit. Zugegeben, die Wanderroute ist bestimmt nichts für Menschen, die gerne alleine und in unentdeckten Territorien, abseits von touristischen Pfaden, unterwegs sind. Doch vielleicht gerade eine wunderbare Erfahrung für Menschen, die alleine unterwegs sind und gleichzeitig Kontakt zu anderen, gleich gesinnten suchen. Die unglaublich tolle Landschaft, in der man sich während der Wanderung bewegt, lässt so manch grauen Alltag vergessen und die Tatsache, dass es eine Tour ist, welche kommerziell verbreitet wird, bricht der Schönheit der Wanderung keinen Zacken aus der Krone.

Der Jakobsweg nach Santiago

Wanderroute GR20, Korsika

Die Wanderroute GR20 befindet sich auf der französischen Insel Korsika und erstreckt sich vom Nordwesten bis nach Südosten der Insel, mit einer Länge von etwa 180 Kilometern. Die Strecke gilt als eine der Schönsten in Europa, aber auch als eine der härtesten. Auf der einen Seite gibt es einige Schritte, die eine gewisse Erfahrung und ein gewisses Geschick erfordern, auf der anderen Seite wird die akkumulierte Steigung, die Höhen und Tiefen, für manch einen Wanderer zur Herausforderung. Nichtsdestotrotz bietet der Treck den Wanderern eine Welt von wilder Schönheit, mit einer spektakulären Berglandschaft und dem Meer auf beiden Seiten.

Einmaliger Ausblick

Choquequirao, Peru

Obwohl Peru und diese Gegend in unserer Liste schon vertreten sind, verdient die Wanderung zu der antiken Stadt Choquequirao ebenso einen Platz in unseren Top 15. Die Wanderung zu diesen Ruinen ist so majestätisch, dass sie leicht mit dem Machu Picchu mithält. Um zu dieser wunder- und geheimnisvollen Stadt zu gelangen, wird eine Strecke von rund 60 Kilometern in vier Tagen zurückgelegt. Die Wanderung führt durch eine der tiefsten und beeindruckendsten Schluchten der Welt, gebildet durch den Fluss Apurimac. Ausgangspunkt für diese Wanderroute ist ebenfalls Cusco.

Choquequirao Inka Ruine

Marangu Route, Kilimanjaro, Tansania

Dieser ewige Schneeberg im Herzen Afrikas ist auch als Uhuru Peak bekannt. Mit über 5800 Metern über Meer ist er der höchste Berg auf dem Kontinent. Trotzdem ist der Kilimanjaro einer der Gipfel, der am einfachsten zugänglich ist, auch für diejenigen die nicht Profibergsteiger sind. Es gibt viele markierte Wanderrouten, die helfen die Spitze in vier oder fünf Tagen zu erreichen. Der Lohn für die Anstrengung ist der Weg an sich, der von undurchdringlichem Dschungel bis hin zu einer aussergewöhnlichen Mondlandschaft während des Aufstiegs den einen oder anderen nur noch staunen lässt.

Rastplatz am Kilimanjaro

Hokkaido Nature Trail, Japan

Japan ist ein Paradies für all diejenigen die es lieben Wanderungen über mehrere Tage zu machen. Fünf der zehn längsten Trekkings liegen in Japan. Einer davon ist der Hokkaido Nature Trail, mit 4585 Kilometern. Die Landschaft wechselt stetig und führt an Gletschern, Wäldern und vulkanischen Bergen vorbei. Die nördlichste Insel Japans ist hat in etwa die Größe von Österreich, mit kurzen, feuchten Sommern, während die Wintermonate lang und kalt sind. Wer die Wanderroute vollständig bewandern will, braucht dafür in etwa sieben Monate. Am besten vor oder nach dem Winter.

Noboribetsu, Hokkaido

Laugavegur, Weg der heissen Quellen, Island

Rund 55 Kilometer, vier Nächte und fünf Tage. Der Weg der heißen Quellen in Island ist einer der beliebtesten auf der Insel. Die Vielfalt der Landschaft, die wechselnden Farben der Steine und Felsformationen machen die Strecke zu einer der beeindruckendsten der Welt. Gletscher, heiße Quellen, Flüsse, wilde Bäche, Seen, Wasserfälle, Schluchten und spektakuläre Aussichtspunkte machen das Trekking zu dem, was es ist. Ein Wanderweg, welcher abwechslungsreicher wohl kaum sein könnte.

Laugavegur Wanderung in Island, nördlich von Thorsmork

Kungsleden, Wanderroute Königspfad, Schweden

In einer überfüllten Welt ist es immer schwieriger, einen Platz zu finden, wo die Natur noch in seiner ganzen Pracht zum Ausdruck kommt. Jene Orte, an denen wir unsere mobile Verbindung links liegen lassen und zu etwas anderem, viel wichtigerem Verbindung aufnehmen: Natur, Berge, mit uns selbst. Der Königspfad in Schweden ist einer dieser Wanderrouten, wo unberührte Natur die Hauptrolle spielt. Eine Reise durch den Abisko-Nationalpark, ein Ort der hinreißende Schönheit, in unmittelbarer Nähe des Polarkreises.

Auf dem Königspfad durch einsame Landschaft

Jotunheimen, Norwegen

Auch bekannt als „die Heimat der Riesen“ nach der örtlichen Mythologie, ist Jotunheimen der Inbegriff von Bergen in Norwegen. Der Nationalpark ist einer der beliebtesten in Norwegen und führt an himmelblauen Seen vorbei und über hohe Berge. Auf Enziano haben wir schon mal einen Artikel darüber veröffentlicht. Auf alle Fälle ein Trekking, das unter die Top 15 gehört. Den Bericht kannst Du hier lesen.

Zelten im Nationalpark

Lofoten, Norwegen

Wir bleiben in Norwegen, verschieben uns nur ein bisschen weiter nach oben, nach Nordnorwegen. Die Lofoten sind ein außergewöhnlicher Ort, um zu wandern. Die Vielfalt der Routen reicht von leicht zugänglichen Strecken entlang der Küsten, bis hin zu riskanten Wanderrouten in den rauesten Gegenden der Lofoten. Hier oben auf dem Archipel Norwegen gibt es noch einiges für Trekkingliebhaber zu entdecken.

Reine, Lofoten in Norwegen

Annapurna – Trail, Nepal

Der Annapurna – Trail ist einer der berühmtesten Wanderrouten in Nepal, und der Welt. Der vollständige Pfad erstreckt sich über etwa 200km. Auf diesem Weg durchquerst Du unter anderem die höchsten Berge der Welt und begegnest vielen Menschen, jederzeit bereit, Dir ein Lächeln zu schenken. Annapurna ist nicht nur eine Herausforderung für den Körper, sondern auch für den Geist.

Tibetische Flaggen am Annapurna Basislager in Nepal

Dolomiten, Italien

Und zum Schluss bleibt das Wandern in den Dolomiten. Die Wanderung auf dem Dolomiten Höhenweg 1 durch die italienischen Alpen ist sehr beliebt und zugleich eine der Schönsten der Region. Beeindruckende Bergseen, sattes grün und hohe Berge. Ein Trekking, das als mittelschwer gilt und den Alltag komplett vergessen lässt.

Zauberhafte Berglandschaft

Und welches Trekking gehört für euch zu den beliebtesten der Welt? Was ist eure persönliche schönste Erfahrung?

Wir freuen uns auf einen regen Austausch.

2 KOMMENTARE

  1. Tolle Übersicht! Eine Wanderung durch den Torres del Paine Nationalpark steht auch weit oben auf meiner Wunschliste. Für mich fehlt Neuseeland mit dem Tongariro Alpine Crossing. Welche Tour genau ist in den Dolomiten gemeint? Das ist mir nicht ganz klar.
    LG
    Michaela

  2. Liebe Michaela
    Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich habe mir das Trekking in Neuseeland angeschaut. Würde definitiv auch einen Platz in unseren Top 15 verdienen. Danke für den Input.
    Der Text zu den Dolomiten ist in der Tat nicht ganz klar. Ich habe mich auf den Höhenweg bezogen und dies im Artikel nun ergänzt. Danke für den Hinweis.
    Liebe Grüsse
    Daniela

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT