TEILEN

Brauche wir eigentlich Merinoshirts? Das haben wir beide uns in der Vergangenheit schon öfter gefragt. Bei unserer Mehrtagestour auf Mallorca haben wir zum ersten Mal eins getragen und waren sofort begeistert. Wir haben für euch nun in diesem Blogartikel unsere Erkenntnisse und unseren Eindruck zum Kaipara Merionshirt zusammengefasst. Patric hat das 200er Merino in blau und Stephie das korallfarbene 150er Merionshirt getestet.

Details

  • Qualität: 150 g/m² oder 200 g/m²
  • Material: 100% MAPP Merino Wolle
  • Passform: Regularfit
  • Details: weiter Rundhals und eingesetzte Ärmel, dazu ein langer Körperschnitt zwecks Nierenschutz
  • Das Pflegeetikett ist mit separater Naht angenäht und kann einfach entfernt werden
  • Wolle von neuseeländischen Merinoschafen, im Allgäu und der Schwäbischen Alb geschneidert
  • garantiert Mulesing-frei (Wiki)

Der erste Eindruck nach dem Auspacken

Die Shirts erreichen uns bereits in nachhaltiger Verpackung. Sie sind liebevoll in Papier eingeschlagen und kommen in einem Umschlag. Da macht das Auspacken doch gleich richtig Spaß.

Merinoshirts auspacken
Die beiden Merinoshirts direkt nach dem Auspacken.

Der Erste Eindruck: „Schön weich, fühlt sich sehr gut an“. Das 150er unterscheidet sich vom 200er Merino leicht in der Haptik, aber beide sind auf der Haut sehr angenehm. Der Schnitt ist lang und die T-Shirts passen gleich beim ersten Anprobieren perfekt. Die möchten wir am liebsten gleich anbehalten ;-)

Über den Hersteller Kaipara

Kaipara ist ein junges Unternehmen aus Donauwörth. Es hat sich der Herstellung von hochwertiger Funktionskleidung aus Merinowolle angenommen. Gefertigt wird bei Kaipara in Deutschland unter dem Einsatz von sehr hochwertiger Merinoqualität aus neuseeländischer Herkunft.

Der Name Kaipara kommt aus der Sprache der Maori und bedeutet wörtlich „sportlicher Wettbewerb“. Im Onlineshop von Kaipara findet sich folgende Botschaft:

„Seit der griechischen Antike werden mit dem Begriff  „sportlich“ auch die Eigenschaften „athletisch“ und „durchtrainiert“ verbunden. Menschen, die heute als „sportlich“ bezeichnet werden, betreiben aktiv Sport und sind sehr häufig auch „naturverbunden“ und „umweltbewusst.“ Das Eigenschaftswort „sportlich“ ist aber auch ein Synonym für „anständig“, „aufrichtig“, „ehrlich“, „fair“; insbesondere in der englischen Sprache. Das Idiom „he’s a good sports“ umfasst diese vier Charaktermerkmale gleichermaßen.“

Gegründet und geführt wird Kaipara Merino Sportswear seit 2011 von Frank Selter. Verkauft wird seine Merino Funktionskleidung ausschließlich über den Onlineshop ohne Zwischenhändler, um sehr hohe Qualität bei annehmbaren Preisen anbieten zu können.

Praxistest der Kaipara Merinoshirts

Merino Größe XS und M
Merinoshirts von Kaipara

Geruch

Wenn man beim Wandern schwitzt, stinkt das „normale“ Shirt einfach nach einer Weile. Und je länger man den Schweiß dann mit sich rumträgt, oder eben das T-Shirt, umso mehr stinkt der Schweiß dann auch. Schweißgeruch entsteht durch Bakterien. Wolle bietet ein schlechtes Mikroklima für Bakterien, so dass diese sich nicht vermehren können und kein Schweißgeruch entsteht, bzw. gemindert wird.

Dass sie kaum stinken, dafür sind die Merino- und Wollstoffe ja schließlich bekannt, aber das sie so wenig stinken – also so gut wie gar nicht, auch nicht nach mehrtägigem Tragen – hätten wir vor unserem Test nicht gedacht.

Wechselt man nach einem halben Tag das Shirt und riecht am Abend an beiden, merkt man ganz klar einen Unterschied. Das eine Shirt schweißelt und müffelt, das Kaipara-Shirt zieht man am nächsten Tag wieder richtig gerne an. Es riecht einfach neutral, weder nach Schweiß, noch nach Schaf. ;-)

Durch die antibakteriellen Eigenschaften kann ein Merinoshirt selbst unter starkem Schwitzen über mehrere Tage ohne Geruchsbildung getragen werden. Nächtliches Auslüften an der frischen Luft verlängert diesen Zeitraum sogar nochmal.

150er Merino von Kaipara im Test von Stephie

Für mich war das 150er für die Sommerwanderung absolut die richtige Wahl. Morgens und abends konnte ich es als Baselayer unter einem dünnen Fließpulli tragen, tagsüber dann als sommerliches T-Shirt. Trotz der geringen Dicke des Stoffs wärmt es noch. Mir kam vor allem auch der lange Körperschnitt zugute, so dass der Nierenbereich nicht kalt wird.

Als Größe habe ich als schlanke Frau bei diesem Regularfit-Shirt die Größe XS bestellt. Spontan hätte ich mit einer Konfektionsgröße von 36/38 eigentlich S bestellt, die Größentabelle hat mir aber sehr geholfen und mich durch Messen zur richtigen Größe geleitet. Wie ich finde, ein sehr schöner Service von Kaipara für jedes Shirt die genauen Maße anzugeben. Wer es besonders enganliegend möchte, kann auch ein Slimfitshirt wählen.

150er Merino Qualität
Angenehm lang und trotzdem luftig bei Hitze.

Bei warmen Temperaturen fand ich das Shirt schön luftig. Es transportiert die Feuchtigkeit sehr gut ab und ist wunderbar dünn. Trägt man darunter einen schwarzen BH, sieht man ihn bei speziellem Licht aufgrund des dünnen 150er Stoffs etwas durch.

Ehrlichgesagt bin ich von meiner ersten Merinoerfahrung richtig begeistert und kann mir gar nicht mehr vorstellen, ohne das Shirt wandern zu gehen. Ich habe letztendlich auf der ganzen Mallorcatour fast nur das eine Shirt getragen und könnte mir mittlerweile sogar vorstellen, einfach nur mit diesem einen T-Shirt loszuziehen. Ich hab das Shirt direkt nach dem Duschen wieder zum Abendessen angezogen und mich einfach wohlgefühlt.

200er Merino von Kaipara im Test von Patric

Im Vergleich zum 150er von Stephie ist meins merklich dicker und die Faser fühlt sich etwas kräftiger und damit auch weicher an. Das Shirt liegt gut an und fühlt sich an einigen Stellen eher nach Stretch-Material als nach Wolle an. Trotzdem engt es nicht ein und fühlt sich angenehm warm an. Daher bin ich auch an manchen kühleren Tagen nur mit dem Merino-Shirt unterwegs gewesen und habe nicht gefroren. Was mir besonders gut gefällt ist die Länge. Normal habe ich bei T-Shirts und Rucksäcken immer das Problem, dass der Rücken nach einiger Zeit „raushängt“ und man das T-Shirt wieder runterziehen muss. Während der Tour ist mir das erst wirklich aufgefallen, als ich mal wieder ein normales T-Shirt an hatte und dauernd am runterziehen war ;-)

Der Halsausschnitt des Kaiparas ist rund und liegt an wie eine zweite Haut. Zur Qualität kann ich sagen, dass sich auch nach mehrfachem Waschen noch nichts verzogen hat. Lediglich die Fasern an der Oberfläche sind an den Stellen von Rucksack und Bauchgurt ganz leicht angeraut. Insgesamt kann ich Stephie nur zustimmen – das Kaipara Merinoshirt ist super und bei der nächsten Mehrtagestour werde ich meine Packliste vermutlich auf zwei Merinos reduzieren.

200er Merinoqualität
Sehr hohe Stoffqualität.
Kaipara auf Mallorca
Patric im karibikblauen T-Shirt auf Mallorca.

Waschen eines Merinoshirts

Der Hersteller empfiehlt das Merino im Wollwaschgang bis 40 °C zu waschen. Bei niedriger Temperatureinstellung ist das Shirt auch Trockner geeignet. Wir persönlich haben für die Wäsche 30 °C gewählt und fanden das völlig ausreichend. Als Waschmittel haben wir ein spezielles Wollwaschmittel gewählt, das es in jedem Drogeriemarkt zu kaufen gibt. Unterwegs kann man das Merionshirt natürlich auch mit der Hand waschen und an der frischen Luft trocknen lassen.

Die Shirts wurden beim Waschen schön sauber, haben ihre Form behalten und sind nicht eingegangen. Das Trocknen im Trockner haben wir nicht getestet. Die Kaipara Shirts trocknen an der Luft wirklich sehr schnell.

Bei falscher Wäsche könnte das natürliche Wollwachs aus dem Shirt herausgewaschen werden und die antibakterielle und damit geruchshemmende Wirkung könnte verringert werden oder verloren gehen. Achtet deshalb immer auf die richtige Pflege eurer Merinoshirts.

 

Kaipara Merino Shirt

70
Kaipara Merino Shirt
10

Funktion & Bedienung

10/10

    Lieferumfang

    10/10

      Design & Optik

      10/10

        Preis-Leistung

        10/10

          Vorteile

          • - geruchsneutralisierende Wirkung
          • - optimale Passform, langer Schnitt
          • - sehr guter Feuchtigkeitstransport
          • - angenehm sowohl bei warmen, als auch bei kalten Temperaturen

          Nachteile

          • - leichtes Ablösen der aufgedruckten Größenangabe im Inneren des Shirts, was aber keinerlei Nachteile bringt

          Fazit

          Die Kaipara Merionshirts sind richtig gut! Besonders überzeugt haben uns die geruchsneutralisierende Wirkung und der optimale Feuchtigkeitstransport. Zudem ist das Wärmeverhalten sowohl bei warmen und auch bei kühlen Temperaturen super. Mit ca. 70,- Euro pro Shirt, sind die Shirts natürlich teurer als „normale“ Shirts, allerdings sprechen die Vorteile wirklich für sich. Wir können die Kaipara Merino Produkte wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen!

          Sehr sympathisch finden wir übrigens auch den Blog von Kaipara, wo über sportliche Aktivitäten, Schafsnews und Infos zum Material berichtet wird.

           

          Hinweis: Die Shirts wurden uns von Kaipara für den Test zur Verfügung gestellt, was jedoch keine Auswirkung auf die Ehrlichkeit des Testberichts hatte.

          2 KOMMENTARE

          HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT