Wanderung: Höllloch und Engelstein


Zusammmenfassung

Eine kurze und leichte Rundwanderung in der Region Chiemsee vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 8,2 km in ca. 3 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

8,2 km

leichte Tour

3 Std.

438 hm


Highlights

Parkplatz Schuppen Ort mit Einkehrmöglichkeit Pattenberg Weg, Pfad Westlich Pattenberg Höhle Hölloch Höhle Hölloch Aussichtsplatz Engelstein-Westkamm Weg, Pfad Rückweg Abzweig, Gabelung Abzw. Klaus Einöde, Weiler Klaus

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

»Engelstein heißt ein schöner Felsen mit zwei Spitzen, von welchen vor vier Jahren eine abgebrochen ist. In diesen Felsen sind tiefe Höhlen. Den Eingang in dieselben bildet eine tiefe abwärts gehende Höhle, welche man das Höllloch heißt. In diesen Höhlen wohnten, weiß die Sage, vor undenklichen Zeiten drei Fräulein, welche die »wilden Frauen« genannt wurden.« So steht es in der 1848 erschienen Sagensammlung von Friedrich Panzer. Heute kann man dort Menschen antreffen, die den Engelstein als Kraftort empfinden. Abgesehen vom Abstecher zur mystischen Felsszenerie am Engelstein ist diese Tour eine problemlose Wanderung durch eine mittelgebirgsartige Landschaft am unmittelbaren Alpenrand – dank des dichten Waldkleides ideal für Sommertage.

Childfriendly Resting Place Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Gerhard Hirtlreiter


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

ABZW. KLAUS  ALPEN  BAYERN  CHIEMGAU  CHIEMGAUER ALPEN  CHIEMSEE  DEUTSCHLAND  ENGELSTEIN  ENGELSTEIN-WESTKAMM  HÖLLLOCH  KLAUS  OBERBAYERN  PATTENBERG  ROSENHEIM  SCHUPPEN  TRAUNSTEIN  VORALPEN    


Werbepartner