Wanderung: Kloster Steinfeld und Stolzenburg


Zusammmenfassung

Eine lange und leichte Rundwanderung in der Region Eifel vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 12,8 km in ca. 4 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

12,8 km

leichte Tour

4 Std.

367 hm


Highlights

no tour_pois_types available

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Die Tour führt zum Salvatorianer-Kloster Steinfeld aus dem 11. Jh., dessen Basilika sich mit ihren drei Türmen imposant bei Kall erhebt. Wallfahrer zieht es im Kloster zum Grab des heiligen Hermann-Josef, der hier im 12. Jh. als Prämonstratenser-Chorherr wirkte. Wesentlich jünger ist dagegen die benachbarte Benediktinerinnen-Abtei Maria Heimsuchung, wo die Nonnen erst seit Mitte des 20. Jh. dem Herrn dienen. Vorbei an Burg Dalbenden, einer im 12. Jh. gegründeten und im 16./18. Jh. erweiterten Burganlage, erklimmen wir die Bergkuppe, wo einst die ursprüngliche Stolzenburg stand und heute nur noch Mauerreste die einstige Größe der Anlage bezeugen. Am Fuße der Burg führte einst die römische Eifelwasserleitung und führt heute der Römerkanal-Wanderweg nach Köln.

Childfriendly Resting Place Public Transport Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Dieter Siegers, Maria Reitz, Winand Reitz


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

BURG DAHLBENDEN  BURG DALBENDEN  DEUTSCHLAND  EIFEL  KLOSTER STEINFELD  KUTTENBACH  MITTELGEBIRGE  NATURPARK HOHES VENN-EIFEL  NORDRHEIN-WESTFALEN  RINNEN  RÖMISCHE WASSERLEITUNG  SCHUTZHÜTTE SÖTENICH  SÖTENICH  SÖTENICH/BÜRGERHAUS  STOLZENBURG    


Werbepartner