Wanderung: Madonna della Corona, 773 m


Zusammmenfassung

Eine lange und leichte Rundwanderung in der Region Gardaseeberge vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 6,7 km in ca. 4 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

6,7 km

leichte Tour

4 Std.

677 hm


Highlights

Parkplatz Brentino Kirche, Kapelle, Kloster Madonna della Corona Hütte bewirtschaftet, Gasthaus Spiazzi

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Die höchstgelegene Wallfahrtskirche Italiens geht auf eine alte Eremitage aus dem Mittelalter zurück (vermutlich 13. Jh.). 1436 wurde dieser Felsenort Eigentum der Malteserritter (das typische Malteserkreuz ist heute noch zu sehen). Im 15. Jh. wurde die erste Kirche in den Fels hineingebaut. Das bekannte »Standbild der Schmerzensmutter« wurde auf geheimnisvolle Weise von Malta, dem neuen Hauptsitz der Malteser, in die Berge der Corona transportiert. In den Jahren 1974 – 78 erfolgte eine Restaurierung des Wallfahrtsorts. Auch wenn viele Pilger heute die Straße nach Spiazzi nehmen und die wenigen Meter hinab zur Wallfahrtskirche gehen, der alte Pilgerweg von Brentino mit seinen 450 Stufen ist auch heute noch ein Erlebnis.

Childfriendly Resting Place Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Heinrich Bauregger


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

A22  BRENTINO  DOSSO DELLA CROCE  EUROPA  FIUME ADIGE  GARDASEE  GARDASEEBERGE  ITALIEN  LAGO DI GARDA  MADONNA DELLA CORONA  MONTE CIMO  SORG CARANE  SPIAZZI  TRENTINO  TRIENT  VALLE DI FERRARA    


Werbepartner