Wanderung: Über den Monte Baldo


Zusammmenfassung

Eine lange und leichte Rundwanderung in der Region x vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 40,8 km in ca. 18 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

40,8 km

leichte Tour

18 Std.

2.967 hm


Highlights

no tour_pois_types available

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Der Monte Baldo ist der gewaltigste Bergkamm der Gardaseeberge und bildet zugleich die östliche Begrenzung des Sees. Dieses knapp 40 Kilometer lange Massiv trennt den Gardasee vom Etschtal und ist eine Wanderwelt für sich; er ist von allen Seiten zugänglich, wobei die Höhendifferenz zwischen dem Gardasee und dem Gipfelkamm enorm ist – denn sie beträgt über 2000 Meter. Auf seiner Ostseite führt eine Panoramastraße – die Monte-Baldo-Höhenstraße – von Mori im Norden bis in Gipfelnähe auf über 1400 Meter Höhe und endet in Caprino Veronese im Süden des Massivs. Zahllose markierte Wege und eine Panorama-Seilbahn (von Malcèsine) erschließen dieses Gebirge, das wegen seiner zahlreichen endemischen Blumen und Pflanzen auch gerne als »Blumengarten Europas« bezeichnet wird. Die schönste, aber auch anstrengendste Route ist sicherlich die Überschreitung von Norden nach Süden, wobei mit der Cima Valdritta auch ihr höchster Punkt berührt wird. Aus einer mediterran geprägten Kulturlandschaft steigen wir durch alle Vegetationszonen hinauf in die hochalpine Felslandschaft, bewältigen dabei im Aufstieg eine Höhendifferenz von 2000 Meter und lassen die Strecke dann auf der Südseite sanft ausklingen. Da dort die Siedlungsgrenze weit hinaufreicht, biegen wir nach dem Weidegebiet der »Costabella« rechts ab und steigen wieder zum See ab, wobei wir die letzten Meter durch Olivenhaine hinab zum See schlendern. Unsere Route deckt sich dabei weitgehend mit den Markierungen der »Alta Via del Monte Baldo«. Mit der Cima di Valdritta weist das Monte-Baldo-Massiv zwar nicht den höchsten Gipfel der gesamten Gebirgsgruppe auf (dieser Vorzug gehört dem Monte Cadria in den westlichen Gardaseebergen), aber immerhin den zweithöchsten. Auf dieser dreitägigen Überschreitung bewegen wir uns nahezu ausschließlich auf seiner Kammhöhe. Großartige Panoramablicke sind so nahezu programmiert. Auch die Verteilung der Unterkunftshütten auf diesem Bergmassiv ist für unsere Zwecke ideal. Außerdem haben wir an verschiedenen Punkten der Route die Möglichkeit, wieder ins Tal bzw. an den See abzusteigen. An der Bocca di Tratto Spino können wir sogar mit der Gondelbahn talwärts schweben. Die gesamte Überschreitung setzt den trittsicheren und schwindelfreien Bergwanderer voraus, ist jedoch objektiv nicht schwierig. Trotzdem sind vor allem die Wetterbedingungen vor Abmarsch zu prüfen, denn wir bewegen uns auf zwei längeren Abschnitten auf Höhen über 2000 Meter. Da wir dort oben nicht nur der Sonne, sondern auch dem Wind ausgesetzt sind, empfiehlt sich dringend eine gute Bergausrüstung, selbst im Hochsommer.

Resting Place Public Transport Multi-Day-Tour Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Heinrich Bauregger


Wanderurlaub in x

Mehr ausführliche Infos zu x als Ziel für deinen nächsten Wanderurlaub findest du auf unserer Reiseführerseite.
Wandern x

Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /usr/www/users/climbe/tour/application/views/scripts/v2tour/index.phtml on line 608

Tour Tags

x  


Werbepartner

Wanderführer und Bücher


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /usr/www/users/climbe/tour/application/views/scripts/v2tour/index.phtml on line 649

Weitere Wanderungen


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /usr/www/users/climbe/tour/application/views/scripts/v2tour/index.phtml on line 683