Wanderung: Zur Pfälzer Weltachs


Zusammmenfassung

Eine kurze und leichte Rundwanderung in der Region Pfälzerwald vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 3,1 km in ca. 1 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

3,1 km

leichte Tour

1 Std.

111 hm


Highlights

no tour_pois_types available

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Von der Bundesstraße 48 aus leicht zu übersehen, liegt der Kleine Roßrück (459 m) verborgen im Pfälzerwald zwischen Hochspeyer und Johanniskreuz. Doch dieser Berg ist von größter Bedeutung. Zu einer Zeit, als die Pfalz zu Bayern gehörte, errichtete man auf dem kleinen Felsentisch eine Landmarke, um die Umgebung topografisch vermessen zu können. Der Pfälzer Heimatdichter Paul Münch (1879–1951) stellte in seiner »Pälzisch Weltgeschicht« 1909 fest, dass hier die »Achse der Welt« verläuft: »Do werd die Weltachs ingeschmeert un uffgebasst, dass nix passeert.« Einerseits ist der Weltachs-Fels nur eine künstlich geschaffene Landmarke. Andererseits kann damit aber auch das im tiefsten Innern eines jeden echten Pfälzers verwurzelte Aufbegehren gegen Unterdrückung zum Ausdruck gebracht werden, denn die Pfälzer hatten schon immer eine wichtige Rolle in der Weltpolitik gespielt. Im Nachwort zu seiner »Pälzisch Weltgeschicht« schreibt Paul Münch 1950: »Die Welt is aus em Leim gerot’, nix als wie Krieg un Krach un Not … Die Weltachs wird frisch ufpoliert, gebutzt, geschmeert un neu montiert, korz, alles stelle mer ins Lot, was aus de Fuge is gerot’.« Und heute schmiert immer noch ein Pfälzer Arbeiter mit seinem mit Wein gefüllten Ölkännchen die »Achse der Welt« (Waldleininger Weltachsfest Mitte Oktober).

Childfriendly Resting Place Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Barbara Christine Titz, Jörg-Thomas Titz


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

AM STALL  DEUTSCHE WEINSTRASSE  DEUTSCHLAND  EUROPA  PFÄLZER WELTACHS  PFÄLZERWALD  RHEINLAND-PFALZ    


Werbepartner