Wanderung: Hirtenhöhlen am Monte Biancu


Zusammmenfassung

Eine lange und leichte Rundwanderung in der Region Sardinien vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 12 km in ca. 4 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

12 km

leichte Tour

4 Std.

465 hm


Highlights

no tour_pois_types available

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Das Leben sardischer Hirten war hart und entbehrungsreich, als Fiat Punto und andere Geländefahrzeuge noch nicht einmal auf dem Papier existierten. Wochenlang allein mit ihren Herden in den Hochtälern unterwegs, mussten sie sich kreativ mit den natürlichen Gegebenheiten arrangieren. Am Monte Biancu richteten sie sich Wohnhöhlen mit Trockenmauern unter großen Granitblöcken ein, »Le Grotte« genannt, Wetterschutz und Aufenthaltsraum zugleich. Die Herden fanden zwischen den Felsen und in Steinpferchen Schutz. Einige dieser Wohnhöhlen sind heute noch erhalten, eindrucksvolle Zeugnisse einer längst vergangenen Zeit. Der Rückweg unserer Runde verläuft durch atemberaubend schöne Granitlandschaft auf dem Rücken des östlichen Monte-Limbara-Gebirges.

Resting Place Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Walter Iwersen, Elisabeth van de Wetering


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

EUROPA  ITALIEN  LE GROTTE  MITTELMEER  MONTE BIANCU  MONTE DI LI CONCHI  MONTE LIMBARA  PUNTA DI LI CUPUNEDDI  SARDINIEN  SÜDEUROPA    


Werbepartner