Wanderung: Rotsandnollen, 2700 m


Zusammmenfassung

Eine lange und leichte Rundwanderung in der Region Vierwaldstätter See vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 14,7 km in ca. 6 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

14,7 km

leichte Tour

6 Std.

1.30 hm


Highlights

Ort mit Einkehrmöglichkeit Melchsee-Frutt Grat, Kamm Bonistocks See, Teich Chringen Gipfel Tannirotisand Gipfel Rotsandnollen

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Einer der bekanntesten Skitourengipfel Obwaldens ist der Rotsandnollen, mit 2700 m die höchste Erhebung in der Bergkette zwischen Melchtal und Engelberger Tal. Die Südostabdachung sowie das sanft wellige Alpgelände, mit der dieser Berg am östlichen Rand des Melchsee-Gebietes ansteigt, sind nicht nur für Skiläufer ein ideales Terrain. Auch dem geübten Bergwanderer hat der Rotsandnollen einiges zu bieten. Das ist zum einen die große Gipfelhöhe mit der weiten Fernsicht, zum anderen die reizvolle Anmarschroute. Es gibt noch einen weiteren Vorteil am Rotsandnollen, nämlich die relative Abgeschiedenheit vom Ausflugsbetrieb Melchsee-Frutt. Der Berg liegt weit hinten im östlichsten Zipfel des Melchsee-Gebietes und ist von der Seilbahnstation und den Restaurants am See gar nicht zu sehen. So bleibt man auf seinem anspruchsvollen Gipfel häufig mit der stillen Hochgebirgswelt ringsum allein.

Resting Place Public Transport Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Ulrich Tubbesing


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

UNTERWALDNER VORALPEN  ALPEN  BONISTOCK  CHRINGEN  MELCHSEE-FRUTT  NIDWALDEN  OBWALDEN  ROTSANDNOLLEN  SCHWEIZ  TANNENROTISAND  VIERWALDSTÄTTER SEE  ZENTRALSCHWEIZ    


Werbepartner