Wanderung: Von Winterthur zur Kyburg


Zusammmenfassung

Eine lange und leichte Rundwanderung in der Region Zürich vom Ausgangspunkt aus. Man wandert 14,6 km in ca. 4 Std. mit Einkehrmöglichkeiten. Highlights der Tour sind .


Attribute

14,6 km

leichte Tour

4 Std.

343 hm


Highlights

Ort mit Einkehrmöglichkeit Winterthur Breiti Hütte bewirtschaftet, Gasthaus Bruederhus Aussichtsplatz Gamser Brücke Kyburger Brücke Hütte bewirtschaftet, Gasthaus Kyburg Hütte bewirtschaftet, Gasthaus Sennhof Weg, Pfad Steintobel Hütte bewirtschaftet, Gasthaus Eschenberg Turm Aussichtsturm Eschenberg

Höhenprofil

Tourenverlauf

Beschreibung

Winterthur, die zweitgrößte Stadt im Kanton Zürich, geht auf eine Gründung der Kyburger Grafen zurück. 1463 verliehen die Habsburger dem Marktplatz Stadtrechte, verpfändeten ihn aber bereits drei Jahre später an Zürich. Seitdem verlief die Entwicklung Winterthurs immer in Konkurrenz zu seinem übermächtigen Nachbarn. Das mag mit zu der starken Industrieansiedlung im 19. und 20. Jh. beigetragen haben. Trotzdem gilt Winterthur als Ort im Grünen, als Gartenstadt, eingebettet zwischen sieben Hügeln. Hausberg Winterthurs ist der Eschenberg. Die bewaldete Anhöhe wurde der Stadt Winterthur 1294 von Graf Rudolf IV. von Habsburg überlassen. Damit stand damals ausreichend Holz für den Bau der Stadtbefestigung zur Verfügung. Eine Erwanderung des einst »Äschaberk« genannten Eschenbergwaldes sollte auch die berühmte Kyburg auf der anderen Seite des Tösstals einschließen.

Childfriendly Resting Place Public Transport Rundweg

Verlag

Diese Tour wurde vom Bergverlag Rother bereitgestellt.
Autor: Ulrich Tubbesing


Parkplatz / Anfahrt

jetzt zum Parkplatz navigieren

Umgebung

Tour Tags

ALPEN  BREITI  BRUEDERHUS  ESCHENBERG  GAMSER  HOF ESCHENBERG  KYBURG  KYBURGER BRÜCKE  LEISENTAL  MITTELLAND  SCHLOSS KYBURG  SCHWEIZ  SENNHOF  TÖSS  WESTALPEN  WILDPARK BRUEDERHUS  WINTERTHUR  WINTERTHUR BREITI  WINTERTHUR-BREITI  ZÜRCHER LAND  ZÜRCHER UNTERLAND  ZÜRICH  ZÜRICHSEE    


Werbepartner